Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

Leopold schreibt Briefe an seine Tochter Nannerl: er berichtet über die kulturellen Salzburger Aktivitäten, erweist sich wieder als kundiger Arzt bei den verschiedenen Leiden Nannerls, kümmert sich um ihr Fortepiano und um die Instrumente der Hofkapelle, tätigt Einkäufe für den St.Gilgener Haushalt, ist weiterhin politisch interessiert, berichtet Nannerl über die Tätigkeit Wolfgangs in Wien mit Auszügen aus seinen (leider teilweise verschollenen) Briefen, gibt Anweisungen für die Kindererziehung und berichtet über Begegnungen mit Musikern und sonstigen bedeutenden Persönlichkeiten.