Warenkorb
0€ 0

Emil Breisach


Österr. Schriftsteller, Publizist, Rundfunkintendant, 1923 - 2015


1945 - 1950 Studien: Kunstgeschichte, Soziologie, Philosophie, Psychologie
1945 - 1946 Sprecher der Sendergruppe Alpenland (Radio Graz)
1946 - 1967 Leiter der Sparte Unterhaltung/Kabarett
1958 - 1967 Begründer und Präsident des "Forum Stadtpark"
1967 - 1988 Landesintendant des ORF-Landesstudio Steiermarkab 1968 Mitbegründer "steirischer herbst", Begründer des Musikprotokolls und des Literatursymposiums sowie der Freilichtgalerie "Skulpturen im Park". Mitglied und Sprecher des Direktoriums im "steirischen herbst"
1971 - 1987 Lehrauftrag an der Universität Graz "Medienkunde"
ab 1987 Begründer und Leiter der Akademie Graz



Emil Breisach hat den Kulturauftrag des österreichischen, öffentlichen Rundfunks jahrzehntelang aus Überzeugung gelebt. Fast 20 Jahre war der Liebhaber zeitgenössischer Kunst Intendant des ORF Landesstudios Steiermark, war in dieser Zeit Mitbegründer des steirischen herbst, Erfinder des zeitgenössischen Musikfestivals ORF musikprotokoll und des Literatursymposions sowie der Freilichtgalerie „Skulpturen im Park“. Auch nach seiner Pensionierung im Jahr 1988 hat sich der Erfindungsgeist des Emil Breisach nicht zur Ruhe gesetzt, das Grazer Straßentheaterfestival La Strada, die Akademie Graz und ein Land/Art-Projekt in Gleinstätten wurden von Emil Breisach initiiert.

Ungehorsam war Emil Breisach. Gegen Wiederstände auf vielen Ebenen hat er seine Visionen stets durchgesetzt. Und als im Jahr 2011 in der Steiermark ein Bettelverbot eingeführt wird, setzte sich der damals 88-jährige Emil Breisach auf die Straße und bettelte aus Protest.

Den Ungehorsam und die Freiheit, Ideen zu realisieren, hat er von seinen Eltern mitbekommen und auch im Zweiten Weltkrieg gelebt: Mehrfach verweigerte er Befehle, mehrfach wurde ihm mit Kriegsgericht gedroht. Und hätte er nicht einen Vorgesetzten gehabt, der ihn deckte, wäre das Kriegsgericht mit Sicherheit sein Ende gewesen. 1945, vor seinem letzten Kriegseinsatz, heiratete Emil seine Marielouis, die alle liebevoll "Puppe" nannten. […]

Das ORF musikprotokoll hat in seiner langen Geschichte nicht immer allen ORF-Entscheidungsträgern gefallen. Doch die Gründung dieser Institution sollte nicht nur Graz sondern ganz Österreich internationale Strahlkraft im zeitgenössischen Musikleben verleihen. Schlüsselwerke des 20. Jahrhunderts wurden in Graz ur- und erstaufgeführt, internationale Karrieren von Komponierenden starteten beim und mit dem musikprotokoll. Bis zu seiner Pensionierung blieb Emil Breisach dem Radio treu. Stets elegant gekleidet, und damit bewusst den Schein eines vertrauten Bürgertums hochhaltend, war er bei allen wichtigen Kulturinstitutionsgründungen - offensiv, gleichzeitig aber auch subversiv - federführend.



[…]

(Elke Tschaikner für die Ö1-Sendereihe "Menschenbilder")




siehe auch den Nachruf von Werner Krause in der Kleinen Zeitung vom 11. Jänner 2015


Bücher

Aderngeflecht

ISBN: 978-3-85252-707-9
21 x 15 cm, 90 S., Ill.
€ 15,00
Lieferbar
Bestellen

Als hätte mich ein Flügel gestreift

ISBN: 978-3-99028-001-0
21 x 12 cm, 92 S., Ill.
€ 13,00
Momentan nicht lieferbar

Augenblicke des Zauderns

ISBN: 978-3-85252-799-4
21 x 15 cm, 64 S.
€ 12,00
Lieferbar
Bestellen

Den Sand hören

ISBN: 978-3-85252-891-5
21 x 13 cm, 132 S., Ill.
€ 15,00
Lieferbar
Bestellen

Die Schere der Zeit

ISBN: 978-3-99028-040-9
21 x 13 cm, 78 S., Ill.
€ 13,00
Lieferbar
Bestellen

Hüte dich vor dir selbst

ISBN: 978-3-902416-45-2
21 x 13 cm, 84 S., Ill.
€ 13,00
Lieferbar
Bestellen

Klangstaub

ISBN: 978-3-85252-408-5
21 x 15 cm, 112 S., Ill.
€ 15,00
Lieferbar
Bestellen

Samen, die in den Morgen drängen

ISBN: 978-3-99028-181-9
21 x 15 cm, 98 S. + 1 CD
€ 18,00
Lieferbar
Bestellen

Wahllos tötet der Blitz

ISBN: 978-3-85252-692-8
21 x 15 cm, 92 S., Ill.
€ 13,00
Lieferbar
Bestellen

Flut der Klänge

ISBN: 978-3-99028-303-5
21 x 13 cm, 84 S.
€ 13,00
Lieferbar
Bestellen

Kristalle

ISBN: 978-3-99028-459-9
21 x 13 cm, 98 S., Broschur
€ 13,00
Lieferbar
Bestellen