Warenkorb
0€ 0

Veranstaltungen

Christoph Braendle liest im Café Korb in Wien aus „Aus den Augen“

Mi 04. Mär 2020 um 19:30

Link zu "Christoph Braendle liest im Café Korb in Wien aus „Aus den Augen“" >


Ort:

Café Korb, Artlounge
Brandstätte 9 / Ecke Tuchlauben
1010 Wien

T +43 1 5337215 | E cafe@cafekorb.at

Kurzbeschreibung

Autorenlesung : CHRISTOPH BRAENDLE: „AUS DEN AUGEN“
Mittwoch, 4. März 2020, 19.30 Uhr
Café Korb Artlounge, Brandstätte 9, 1010 Wien
Eintritt frei


Der Autor: Christoph Braendle, geb. 1953 in der Schweiz. Volks- und Mittelschulen in Zug. Jurastudium ohne Abschluss in Zürich. Ausgedehnte Reisetätigkeit in Europa und Asien. Lebt von 1979 bis 1982 in den USA und in Mexiko. Danach wieder in Zürich. Reisen nach Asien und durch China. Lebt 1986 in Hamburg und seit April 1987 in Wien. Zahllose Reisen, vor allem nach Afrika.
Hat seit 2002 einen zweiten Wohnsitz in Marokko.
Verheiratet. Vater zweier Töchter.

Das literarische Werk umfasst Romane, Essays, Reportagen und Theaterwerke. Gründer und Leiter des Wiener Salon Theaters. Erfinder und Intendant der Vollmondserenaden.
Gründer und Intendant der Literarischen Bühnen Wien mit „Texte. Preis für junge Literatur“ () und Texte.Werkstatt ().

Das Buch: „Aus den Augen“ – Roman
Ein alter reicher Mann beauftragt einen jungen Maler, das Porträt seiner wesentlich jüngeren Gemahlin anzufertigen – ein Ganzkörperporträt, und zwar nackt. Er verspricht ihm ein hohes Honorar, stellt aber die Bedingung, ihm zuvor in aller Ausführlichkeit seine Lebensgeschichte, deren Kern die Liebesgeschichte zu seiner Frau ist, erzählen zu dürfen. Während der Maler anfänglich nur am Geld interessiert ist und ungern zuhört, gerät er nach und nach doch in den Bann dieser Geschichte, um so mehr, nachdem er die Frau kennen gelernt und zu malen begonnen hat. In der Folge geraten die drei Personen in ein Geflecht wechselseitiger Beziehungen und Abhängigkeiten, das mit jeder Wende undurchsichtiger wird.

​Stimmen zum Autor:
„Christoph Braendle verschachtelt Erzählebenen, zitiert Zitiertes und wechselt die Sprechweisen je nach Perspektive. Kunst und Leben, Fantasie und Realität werden gegeneinander ausgespielt, prallen aufeinander und verweben sich schließlich zu einem schillernden Konstrukt, das die Verwirrung des Lesers nahe an die Irrungen der drei Protagonisten heranführt."
(Wolfgang Pauser, Autor und Kulturphilosoph)“

„Eminenter Prosadichter und Stilist von hohen Graden / Es wäre unverantwortlich, ja sträflich, dieses Buch nicht zu lesen / Zuallererst: Spracherotik pur!"
(Klaus Hübner, Germanist und Literaturkritiker, München)“


[Ankündigung Café Korb]


Christoph BRAENDLE
AUS DEN AUGEN
Roman
Verlag Bibliothek der Provinz
ISBN 978-3-99028-823-8


weitere Veranstaltungen >>