Warenkorb
0€ 0

Veranstaltungen

„De lütte Herr Jemine“ nach Manfred Schlüter am Ohnsorg-Theater in Hamburg

Mi 13. Mai 2020 um 11:00 bis Mi 10. Jun 2020 um 12:00

Link zu "„De lütte Herr Jemine“ nach Manfred Schlüter am Ohnsorg-Theater in Hamburg" >


Ort:

Ohnsorg-Theater, Ohnsorg Studio
Heidi-Kabel-Platz 1
20099 Hamburg


Foto: © Sinje Hasheider

Kurzbeschreibung

DE LÜTTE HERR JEMINE (5+)
Wiederaufnahme: 13. Mai 2020
13. Mai – 10. Juni 2020 / Studio

Nach dem Bilderbuch „Der kleine Herr Jemine“ von Manfred Schlüter
ab 5 Jahren, auf Hoch- und Plattdeutsch
Dauer: ca. 55 Minuten, ohne Pause

Inszenierung: Ayla Yeginer
Ausstattung: Telse Hand
Musik: Thomas Esser
Besetzung: Thomas Esser, Peter Christoph Grünberg


Irgendwo im weiten Weltenraum, ungefähr da, wo der Himmel beinahe zu Ende ist, und dann noch tausend Meter weiter, da gibt es einen winzigen Planeten. Auf diesem lebt der kleine Herr Jemine. Im Grunde ist er glücklich, singt dann und wann ein Lied in die Luft und erfreut sich an den Blumen, den Bäumen und den zweieinhalb Bergen. Doch irgendetwas fehlt ihm. Ein Haus, ein Bett, ein Auto! Herr Jemine beginnt seinen Planeten mit dem notwendigen Inventar auszustatten. Ein Einfall jagt den nächsten und so verliert er zwischen Straßen, Brücken und Türmen allmählich den Überblick. Er sieht die Berge nicht mehr und vergisst seinem Baum Geschichten zu erzählen. Was tun? Ach, Herr Jemine!

Das Bilderbuch von Manfred Schlüter erzählt eine poetische Geschichte über das Glücklichsein, ein allzu wahres Märchen für kleine und große Menschen. In unserer zweisprachigen Theaterfassung trifft Poesie auf Humor, Realität auf Fantasie, Sprache auf Musik, Hochdeutsch auf Plattdeutsch. Denn selbstverständlich spricht Herr Jemine auf seinem Planeten Platt.

Durch den Wechsel von plattdeutschen und hochdeutschen Passagen können die jungen Zuschauer problemlos der Geschichte folgen und nehmen auf diese Weise spielerisch Kontakt zur plattdeutschen Sprache auf. Begleitet wird die Inszenierung durch theaterpädagogische Angebote wie Nachgespräche, Unterrichtsmaterialien und Workshops für Lehrer*innen und Erzieher*innen.


Pressestimmen:
Hamburger Morgenpost, 19.02.2019
Keine Wünsche offen lässt (…) die fantasievolle Inszenierung (Regie: Ayla Yeginer) nach dem bezaubernden Kinderbuch von Manfred Schlüter. An der tiefgründigen Geschichte auf Hoch- und Plattdeutsch haben kleine und große Zuschauer ihr Vergnügen. (…) Und mit einfühlsamer Komik gestaltet Peter Christoph Grünberg die Rolle des gierigen Herrn Jemine. (…) Poetisches Theater, das bei der ganzen Familie ankommt.

Hamburger Abendblatt, 19.02.2019
Hoch- und Plattdeutsch werden klug kombiniert. (…) Thomas Esser als Erzähler (…) kommentiert mit sanfter Süffisanz die Aktionen seines Gegenübers. Peter Christoph Grünberg ist als Herr Jemine ein energiegeladener Spring-ins-Feld, der Platt snackt und singt und mit clownesker Körperlichkeit das junge Publikum zum Lachen bringt. Toll wandlungsfähig ist Telse Hands Bühne, mit wenigen Handgriffen (…) wird aus der schlichten Kulisse eine Raketenlandebahn, ein Haus, ein Auto. Viel Premierenapplaus für ein fantasievolles, sehr poetisches Kinderstück über das, was man zum Glücklichsein (nicht) braucht.


[Ankündigung: Ohnsorg-Theater]


Manfred SCHLÜTER
DER KLEINE HERR JEMINE
Verlag Bibliothek der Provinz
ISBN 978-3-99028-682-1


weitere Veranstaltungen >>