Warenkorb
0€ 0

Veranstaltungen

Frühlingsfest anlässl. 30 Jahre Verlag Bibliothek der Provinz im Unabhängigen Literaturhaus NÖ in Stein/Krems

Fr 10. Mai 2019 um 19:00

Link zu "Frühlingsfest anlässl. 30 Jahre Verlag Bibliothek der Provinz im Unabhängigen Literaturhaus NÖ in Stein/Krems" >


Ort:

Unabhängiges Literaturhaus Niederösterreich
Steiner Landstraße 3
3504 Stein/Krems

Kurzbeschreibung

FRÜHLINGSFEST
»30 JAHRE VERLAG BIBLIOTHEK DER PROVINZ«
FREITAG, 10. MAI 2019, 19 UHR
LITERATURHAUS NÖ, STEINER LANDSTRASSE 3, 3504 STEIN/KREMS



LITERATUR- & MUSIKFEST

mit den AutorInnen Rosa BERTAGNOLI-BIRNGRUBER, Attila BOA, Isabella BREIER, Manfred BRUCKNER, Toni DISTELBERGER, Gaby EDER, Günter EGGER, Fritz FRIEDL, Elisabeth GEYMÜLLER, Edith HAIDER, Rainer HANDL, Oskar HÖFINGER, Rosina HÖGL-REHNER, Lizzy HOLLATKO, Franz KRESTAN, Rosa KURZMANN, Anka LUGER, Wolfgang MÜLLER-FUNK, Andreas NASTL, Stefan NEBEHAY, Okky OFFERHAUS, Karl PIATY, Astrid ROTHAUG, Barbara SCHOBERBERGER, Gerda SENGSTBRATL, Johanna SIBERA, Erika SIEDER/Magdalena TSCHURLOVITS, Robert STREIBEL, Mella WALDSTEIN, Andreas WEBER …

Moderation: Axel RUOFF und
Musik: Cordula BÖSZE & Gäste

und Waldviertler Mohnzelten …

denn »Literatur ist kein Honiglecken!« »Bücher machen schon gar nicht!«



»30 Jahre Reportagen aus der Mitte der Welt«

…In den vergangenen drei Jahrzehnten hat eine gewisse räumliche Umorientierung in den weichen Wissenschaften stattgefunden. Es gibt in der Literatur aber auch in den Kulturwissenschaften so etwas wie eine neue oder auch alte Wertschätzung für das Periphere und Randständige. Zweifelsohne mag das Waldviertel aus einer ganz bestimmten »Zentralperspektive« als peripher erscheinen. So wie ein Bundesland in Indien oder eine Grenzregion zwischen Argentinien und Chile. Es ließen sich nun auch geographische, mediale, bevölkerungsstatistische, politische und ökonomische Gründe dafür anführen. Und doch ist die Provinz, die dieser engagierte Verlag als Adelsprädikat in sich trägt, eine Provinz des Menschen (Elias Canetti), ein Ort einer ganz spezifischen Beobachtung und Erfahrung. Vielleicht auch ein Zufluchtsort, weil es in den heutigen ökonomischen, kulturellen und politischen Zentren dieser Welt von allem viel zu viel gibt und keine Konzentration, keine Einstimmung auch das Wichtige, das mit der Mitte verbunden ist, mehr möglich scheint, sondern nur mehr Zerstreuung, Dispersion. Womöglich hat das dazu geführt, dass sich Menschen aus den Zentren in Peripherien wie das Waldviertel begeben haben. Deshalb wurde vor 30 Jahren dieser Verlag in Weitra gegründet …

(Wolfgang Müller-Funk)



… ca. 1800 Buchtitel habe ich in den vergangenen 30 Jahren in die Buchhandlungen gebracht: Kinderbücher, Langzeitreihen, Fotobände, Romane, Gedichte, Erinnerungen, Traktate, Kunstfolianten, Kochanleitungen, Mundartfibeln, Kuriositäten … und immer wieder Regionalia. Jedes Buch hat seine Entstehungs- und Lesegeschichte. Alle gemeinsam sind sie ein Teil meiner Lesebiografie.
Die Bücher, das Lesen haben mich geprägt. Literatur kann viel: Sie lehrt uns, langsam zu sein, genau hinzuschauen, Gefühle zu entziffern, Erfahrungen nachzuvollziehen, die Vielschichtigkeit der Zeit zu erleben. Und manchmal kann im Erzählen das Schwere leicht werden, weil es in Sprache gebannt, in einen Rhythmus gebracht ist.


(Richard Pils)



>>Download Infomaterial

weitere Veranstaltungen >>