Warenkorb
0€ 0

Veranstaltungen

Leseabend Verlag Bibliothek der Provinz im Theater im Café Prückel in Wien

Mi 16. Mai 2018 um 19:00


Ort:

Theater im Café Prückel
Biberstraße 2 oder
Stubenring 24 (Luegerplatz)
1010 Wien

Kurzbeschreibung

Leseabend Verlag Bibliothek der Provinz
Mittwoch, 16. Mai 2018, 19 Uhr
Theater im Café Prückel, Biberstraße 2, 1010 Wien
Eintritt frei!



Maria Gornikiewicz : Valerie und die Demenz
geboren 1943 in Wien; freie Journalistin, Fotografin und Schriftstellerin …
Der Valerie Kirchheiser geht es nicht gut: Mein Gott, diese Vergesslichkeit! Und die Langsamkeit gepaart mit der Ungeschicklichkeit des Körpers. Außerdem kann sie Traum und Wirklichkeit nicht immer unterscheiden. Demzufolge ist sie selten zufrieden mit sich. Nur ihre Schreibversuche machen sie glücklich. Ob es das hohe Alter ist oder gar eine heimtückische Krankheit? …

Ekkehart Baumgartner : Der Lord starb zwanzig Meilen vor Key West
geboren 1964 in Starnberg; Studium der Soziologie mit dem Schwerpunkt Sozialpsychologie lebt als Schriftsteller in München. Er ist Herausgeber der Schriftenreihe „Visuelle Kulturen“ …
„Als das Hundegesicht, das alle LORD nannten, über das ölig schimmernde Meer sah, sprach es zu den Mietern seiner schäbigen Baracken: Dort, hinter dem Horizont, da wo sich grünes Land erhebt, da werde ich mein Mausoleum bauen …“

Isabella Breier : DesertLotusNest
geboren 1976 in Gmünd; Studium der Philosophie/Germanistik, Promotion in Philosophie, zahlreiche Lyrik- und Prosaveröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften …
„Wirklichkeit vermag zu verstümmeln, wenn man sich nicht vorsieht. Und um sich vorzusehen, braucht man Augen, munter genug, um nicht umstandslos zuzufallen, hinter der Wirklichkeit.“ …

Fabian Burstein : Wie viel wiegt die Liebe
geboren 1982 im Wien; Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Zahlreiche Veröffentlichungen als Autor und Journalist. Leiter des Kulturbüros Ludwigshafen …
Die Mutter frisch verliebt in Mannheim, der Vater schwer krank in Wien, die sechzehnjährige Charlotte dazwischen: Deutschland oder Österreich? Wiener Freundesrunde oder Mannheimer Clique? …

Axel Ruoff : Apatit
geboren 1971; Studium Literaturwissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte in Berlin und Aix-en-Provence. Er lebt nach fast einem Jahrzehnt in Marseille wieder in Berlin. …
Aufgenommen in die Shortlist für den Rauriser Literaturpreis 2016. Ausgezeichnet mit dem Literaturpreis 2018 der A und A Kulturstiftung Berlin.
Staub geht ununterbrochen auf das wüste, kolonial zerwühlte Land nieder, in das eine Frau und ein Mann nach dem fluchtartigen Verlassen des europäischen Kontinents geraten sind.



Cordula Bösze : Musikalische Begleitung mit der Querflöte


>>Download Infomaterial

weitere Veranstaltungen >>