Warenkorb
0€ 0

PRIÈRE DE TOUCHER – Der Tastsinn der Kunst

Interdisziplinäres Symposium

Museum Tinguely, Lisa Anette Ahlers , Roland Wetzel

ISBN: 978-3-99028-642-5
24 x 16 cm, 192 S., zahlr. farb. Abb., Broschur, fadengeheftet; [Dte Ausg.]
€ 30,00
Momentan nicht lieferbar

Top 10 im Webshop:

1. Hans-Peter Falkner: 890 gstanzln
2. Niklas Perzi et al.: Nachbarn
3. Tamara Gillesberger: Hausapotheke für Energiearbeit
4. Franzobel: Adpfent
5. Franz Josef Stangl: Klosterzögling
6. Robert Streibel: Krems 1938–1945
7. Fritz Friedl: Wachau · Wein · Welt • Texte
8. Rosa Kurzmann: Katz aus!
9. Axel Ruoff: Apatit
10. Fritz Friedl: Wachau · Wein · Welt • Fotos


Kurzbeschreibung

[Diese Publikation erscheint in Nachbereitung des interdisziplinären Symposiums vom 8. und 9. April 2016, anlässlich der gleichnamigen Ausstellung vom 12. Februar bis 16. Mai 2016, im Museum Tinguely, Basel.
Hrsg.: Museum Tinguely. Red.: Lisa Anette Ahlers. Kurator d. Ausst.: Roland Wetzel]


Lässt sich Kunst ertasten? Welche Rolle spielt das Fühlen, Tasten und (Be-)Greifen im menschlichen Erleben? PRIÈRE DE TOUCHER. Der Tastsinn der Kunst versammelt die Beiträge des interdisziplinären Symposiums, das im April 2016 anlässlich der gleichnamigen Ausstellung im Museum Tinguely in Basel stattgefunden hat. Aufsätze aus den Bereichen Kunst-, Kultur- und Architekturgeschichte, Modedesign, Medien-, Religions-, Film- und Neurowissenschaften eröffnen einen Einblick in die vielfältigen Wirkungsfelder des Taktilen.