Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

Über zehn Jahre beschäftigte sich die gelernte Germanistin Elisabeth Arnberger mit der Weinkultur und dem dazu gehörigen Wortschatz. Ausgehend von Niederösterreich und den angrenzenden Gebieten (Nordburgenland und Südmähren) sammelte sie sowohl moderne fachsprachliche Begriffe als auch alte Mundartwörter rund um den Wein, um sie als altes Kulturgut zu bewahren. Im Buch finden sich vielerlei Ausdrücke aus Botanik, Bodenkultur, bäuerlicher Arbeitswelt und Volkskunde, die teilweise nur in einem eng begrenzten Gebiet gebraucht wurden und ohne entsprechende schriftliche Dokumentation im Lauf der Zeit verändert worden oder gar verschwunden wären.

Gegenstand meiner Arbeit ist der die Weinkultur betreffende Wortschatz, sowohl moderne fachsprachliche Begriffe als auch alte Mundartwörter rund um den Wein, ausgehend von Niederösterreich und den angrenzenden Gebieten (Nordburgenland und Südmähren). Für die zweite Auflage wurden außerdem steirische und sogar Südtiroler Ausdrücke eingearbeitet.
Die Ergebnisse eines umfangreichen Studiums der einschlägigen Literatur und verschiedener anderer schriftlichen Quellen (z.B. Umfragen, Wortsammlungen) wurden einer Reihe von Gewährsleuten vorgelegt. So konnten manche Missverständnisse und Unklarheiten beseitigt, Ergänzungen gefunden und Synonyme einander zugeordnet werden. Es ist bekannt, dass besonders Bezeichnungen aus der Botanik, der Bodenkultur, der (bäuerlichen) Arbeitswelt, der Volkskunde usw. teilweise nur in einem eng begrenzten Gebiet gebraucht und im Laufe der Zeit verändert oder ersetzt werden bzw. verschwinden.
Die Begriffe wurden definiert, in den meisten Fällen näher beschrieben und mit wissenswerten Details und einer bedeutungsgeschichtlichen Erklärung (Etymologie) versehen. Zahlreiche Verweise führen den Leser auf verschiedenen Ebenen weiter.

(Elisabeth Arnberger-Kugler im Vorwort)