Warenkorb
0€ 0

Veranstaltungen

Erwin Einzinger und Hans Eichhorn beim Lyrikfestival «Dichterloh 2017» in der Alten Schmiede in Wien

Mo 24. Apr 2017 um 19:00

Link zu "Erwin Einzinger und Hans Eichhorn beim Lyrikfestival «Dichterloh 2017» in der Alten Schmiede in Wien" >


Ort:

Alte-Schmiede-Werkstatt
Schönlaterngasse 7a
1010 Wien

Kurzbeschreibung

Lyrikfestival Dichterloh 2017. Poetische Entzündungen – 2. Ausgabe


Der dichte Dialog der Worte und Elemente des Gedichts – ihr Hinaussprechen, ihr In-Beziehung- und Über-Grenzen-Setzen, ihre paradoxen Zündungen, ihre Osmosen und Verschmelzungen, ihr Austausch im Wort- und über das Wortgefüge hinaus zeugen auch dieses Jahr vom vielgestaltigen Eigensinn und der ungebändigten Energie dieser uralten und zugleich so unverbraucht innovativen und aktuellen Form der Literatur.

An vier Abenden werden beim zum zweiten Mal stattfindenden Internationalen Dichterloh-Festival, das alternierend zum einmonatigen Internationalen Lyrikfestival »Poliversale« (zuletzt 2014 und 2016) stattfindet, Dichterinnen und Dichter aus sechs Herkunftsländern (der Schweiz, der Slowakei, Russland, Italien, Deutschland und Österreich) ihre aktuellen Publikationen vorstellen und dabei das Motto »Dichter Dialog« sowohl von innen als auch von außen beleuchten, durchdringen und darüber hinausgehen.


Tag 1, Montag, 24. April 2017, 19 Uhr:

Ferdinand Schmatz (Wien) : Prolog mit aufSÄTZE! Essays zu Poetik, Literatur und Kunst (Edition angewandte - De Gruyter, 2016)
Ilma Rakusa (Zürich) : Impressum: Langsames Licht (Nachwort: Aleš Šteger; Droschl, 2016)
Hans Eichhorn / Erwin Einzinger (Oberösterreich) : Herbstsonate (edition sommerfrische, 2016)

Konzept und Moderationen: Michael Hammerschmid


Das rund 40-seitige in 12-Zeilern gemeinsam verfasste Langgedicht »Herbstsonate« von Erwin Einzinger und Hans Eichhorn lässt sich als eine für Digressionen aller Art offene Improvisation über Alltag, Naturwahrnehmung und poetologische Fragestellungen verstehen, bei der vielerlei Überraschungen zu gewärtigen sind und in der neben großer Ungebändigtheit nicht zuletzt auch Melancholie und Schönheit zur Blüte kommt.

Erwin Einzinger und Hans Eichhorn nähern im gemeinsamen Langgedicht ihre Schreibweise einander erstaunlich mimetisch an und versetzen dabei gleichsam sämtliche darin vorkommende Lebenslagen, Figuren, Alltags-Szenen in einen wilden Dialog.



Hans Eichhorn, Erwin Einzinger
Herbstsonate
Edition Sommerfrische
ISBN 978-3-902415-20-2

weitere Veranstaltungen >>