Warenkorb
0€ 0

Veranstaltungen

Sonja Henisch liest aus »Theodora oder die Quadratur des Seins« in der Alten Schmiede in Wien

Do 15. Okt 2015 um 19:00

Link zu "Sonja Henisch liest aus »Theodora oder die Quadratur des Seins« in der Alten Schmiede in Wien" >


Ort:

Alte Schmiede Kunstverein Wien
Schönlaterngasse 9
1010 Wien

Kurzbeschreibung

Textvorstellungen – Lesungen und Textdiskussion
Motto: Irreale Wirklichkeiten
Redaktion und Moderation: Renata Zuniga


Sonja Henisch (Wien): Theodora oder die Quadratur des Seins. Roman (Bibliothek der Provinz, 2014)

Theodora, der Name der Tochter eines Bärenbändigers, der von ihrem späteren Ehemann, dem oströmischen Kaiser Justinian I., mit den Mosaiken von Ravenna ein weltberühmtes Denkmal gesetzt wird, gibt dem Roman von
Sonja Henisch seinen Titel. Die Parallelgeschichte, die in unserer Zeit spielt, handelt von der Begegnung zweier Frauen. Eine der beiden heißt Dora und hat große Ähnlichkeit mit der Kaiserin auf den Bildern. Bei der anderen Frau verdichten sich zunehmend innere Bilder, die darauf schließen lassen, dass Theodora und Dora ein und dieselbe Person aus zwei unterschiedlichen Leben sind. (Renata Zuniga)


Außerdem:
Max Höfler (Graz): wies is is. ein mondo cane machwerk (Ritter Verlag, 2014)
Paul Ferstl (Wien): Die gute Küche der Spartaner. Erzählung (Daniel Bauer Verlag, 2015)


Freier Eintritt zu allen Veranstaltungen der Alten Schmiede


Sonja Henisch
Theodora oder die Quadratur des Seins
Verlag Bibliothek der Provinz
ISBN 978-3-99028-311-0

weitere Veranstaltungen >>