Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

Aufgezeichn. von Sepp Dreissinger. Fotogr. von Sepp Dreissinger und Johann Barth


„Was reden die Leute über mich?“, fragte er. „Sagen sie: der Idiot? Was reden die Leute?“ (Der Maler Strauch in „Frost“)


Wer war Thomas Bernhard? Misanthrop oder Gesellschaftsmensch? Zyniker oder warmherzig? Wie erinnern sich die, die ihm nahe kamen, heute? Über 60 Menschen hat Sepp Dreissinger, Fotograf, Filmemacher und Bernhard-Maniac, vor seiner Filmkamera zum Reden gebracht: vom Bruder Peter Fabjan zum Burgschauspieler Gert Voss, vom Ohlsdorfer Nachbar Johann Maxwald zur Hamburger Freundin Ingrid Bülau, vom Suhrkamp-Lektor Raimund Fellinger zum Tierpräparator Alfred Höller.

Ein Großteil dieser faszinierend verschiedenartigen Statements ist hier nachzulesen. Nicht wenige ähneln den Tiraden des Sprach- und Redekünstlers und geben noch zwanzig Jahre nach seinem Tod einen lebendigen Nachhall seiner Persönlichkeit. Eingeleitet vom Bernhard-Experten Manfred Mittermayer, setzt sich aus dem vielstimmigen Chor eine Nahaufnahme der „Sphinx von Ohlsdorf“ zusammen, die auch für Liebhaber und Kenner Neues und Überraschendes bereithält.