Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

[Idde, Konzept und Gestaltung: Tomas Eller. Beratung, Interviews und Lektorat: Toni Bernhart. Alle Fotos sind Dias von Reinhard Patscheider.]


Dieses Buch zeichnet das Leben des Extrembergsteigers und Ausnahme-Alpinisten Reinhard Patscheider (1957-1998) nach, und zwar anhand seiner eigenen Bilder. Patscheider hat ein sehr umfangreiches Archiv mit Dias hinterlassen. Der Langtauferer Künstler Tomas Eller und der Prader Schriftsteller Toni Bernhart haben daraus ein Buch gemacht. Darin enthalten sind eine Auswahl von Patscheiders beeindruckendsten Bildern und Auszüge aus seinen Expeditionstagebüchern. Patscheiders fotografischer Blick geht weit über das Dokumentarische hinaus. Er zeigt uns in seinen Bildern die Welt so, wie er selber sie gesehen hat.

Ein weiterer, ebenso wichtiger Teil des Buches ist ein Feature, eine Art Hörspiel, mit Barbl Patscheider, der heute 92-jährigen Mutter von Reinhard. Sie erzählt darin in einem etwa 20-minütigen Gespräch über den Verlust ihres Sohnes, über die Trauer darüber, aber auch vom Ehrgeiz ihres Sohnes und seiner Begeisterung für die Berge. Dieses Gespräch ist die Textebene des Buches, die Reinhard Patscheiders Bilder gewissermaßen kommentiert.


Auswahl von Rekorden und Erfolgen / (Großteils Alleingang)

1979: Rekordbegehung von Ortler- und Königspitze.
1981: Ortler, Zebru und König-Nordwand in der Rekordzeit von 10.5 Stunden.
1983: Patscheider durchklettert die Eiger-Nordwand in einer Rekordzeit von 4 Stunden und 45 Minuten.
1984: in 2 Stunden und 10 Minuten bezwingt Patscheider die Nordwand des Matterhorns.
1985: Beim erstmaligen Himalayabesuch mit Reinhold Messner, Expedition Annapurna stürzt Patscheider 500 Meter tief ab und überlebt
1986: Rekord Besteigung der Nordwände von Eiger und Mönch im Berner Oberland in 11 Stunden.
1986: Besteigung des Fitz Roy in Patagonien in der Rekordzeit von 25 Stunden.
1987: Höhenabfahrtsrekord auf Skiern von 8400 Metern vom Mount Everest.
1995: Nord-Ostgrad Begehung / Mount Everest
1996: Trotz schlechter Wetterbedingungen bezwingt Patscheider den höchsten Berg Alaskas, den Mount McKinley in Rekordzeit über eine neue Route.