Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

[Hrsg.: Oskar Höfinger ; Helmut Schüller]


Warum wir denn in der Probstdorfer Kirche keinen "Kreuzweg" haben, wurde ich vor allem seit der Innenrenovierung immer wieder gefragt. Als es wieder einmal so weit war, antwortete ich nicht mit der üblichen Bitte um Geduld für die schwierige Suche nach einer dem Kirchenraum angemessenen Kreuzwegdarstellung, sondern mit einer Gegenfrage: ob wir nicht so manche "Kreuzwegstation" auch im heutigen Leben und in der fast tausendjährigen Geschichte der Ortschaft, der Pfarre und ihrer Menschen entdecken können. Und dabei kam mir der Gedanke, die Kreuzwegstationen in die Geschichte der Pfarre hinein zu stellen. In Gesprächen fand die Idee ein gutes Echo. Ich erzählte dem Bildhauer Prof. Oskar Höfinger davon, bei dem ich schon längere Zeit davor beeindruckende Arbeiten über den gekreuzigten Christus entdeckt hatte.

Entstanden sind vierzehn Sandsteinreliefs, in denen der Betrachter den Weg Jesu mit dem Kreuz, widerspiegelt in der Geschichte der Pfarre Probstdorf und ihrer Menschen und vielleicht auch in Momenten des eigenen Lebens, sehen kann.

(Helmut Schüller)