Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

In den Texten dieses Buches ist das Wunderbare genauso zuhause wie das Erschrecken, die Ernüchterung genauso wie die Verheißung. Oft liest sich das Ende der kurzen, gleichnishaften Erzählungen wie ein Anfang und fordert die Leser zum Weitererzählen auf. Vertraute Bilder aus der Bibel und den Volksmärchen, aus Fabeln, Legenden und Sagen, aus der Welt des Zirkus und der Schausteller werden unversehens zu Chiffren unserer Zeit. Nichts bleibt, wie es ist oder wie es scheint. Aber die Zärtlichkeit der Erinnerung trägt uns. Und die Hoffnung, dass wir eines Tages wieder aufwachen im verlorenen Paradies. Ein Buch für hellsichtige Träumer, die bereit sind, den Boden unter den Füßen zu verlieren.


Rezensionen
Hans Niedermayer: Sammlung phantasievoller und hintergründiger kleiner Geschichten

Der Autor greift für seine kurzen Erzählungen auf vertraute Bilder aus Volksmärchen, Fabeln, Legenden, Sagen und der Bibel zurück. Da geht es um biblische Themen wie die Erschaffung der Welt, Kain und Abel, die Hochzeit von Kana, aber auch um märchenhaftes wie den fliegenden Robert, Hase und Igel, Zirkusclowns oder einen Kettensprenger. Die Geschichten nehmen alle einen anderen Verlauf als die gewählten Motive erwarten lassen. Sie lassen auch Probleme unserer Zeit aufscheinen, regen den Leser zum Nachdenken an und eignen sich auch gut zum Vorlesen und für fruchtbare Gespräche. Empfehlenswert.

(Hans Niedermayer, Rezension in: Buchprofile/medienprofile. Medienempfehlungen für die Büchereiarbeit, Jg. 62/ 2017, Heft 2)


http://www.borromaeusverein.de/medienprofile/rezensionen/9783990285633-das-maedchen-der-luftballon-und-der-mond/