Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

l. [17a] Was wohl euch, ihr Athener, meine Ankläger angetan haben, weiß ich nicht: ich meines Teils aber hätte ja selbst beinahe über sie meiner selbst vergessen; so überredend haben sie gesprochen. Wiewohl Wahres, daß ich das Wort heraussage, haben sie gar nichts gesagt. Am meisten aber habe ich eins von ihnen bewundert unter dem vielen, was sie gelogen, dieses, wo sie sagten, ihr müßtet euch wohl hüten, daß ihr nicht von mir getäuscht würdet, weil ich gar gewaltig wäre im [b} Reden. Denn daß sie sich nicht schämen, sogleich von mir widerlegt zu werden durch die Tat, wenn ich mich nun auch im geringsten nicht gewaltig zeige im Reden, dieses dünkte mich ihr Unverschämtestes zu sein; wofern diese nicht etwa den gewaltig im Reden nennen, der die Wahrheit redet. Denn wenn sie dies meinen, möchte ich mich wohl dazu bekennen, ein Redner zu sein, der sich nicht mit ihnen vergleicht.

l. [17a] bassz auf, leidl, wia eng de viakemma hand, deme do odiwed homd, des woase ned. owa i miias scho song, i hedme boid säim nimma dakennd, a so isma des dureaus & dureou gonga, wos de iwa mi daheagredd homd - & wiass gredd homd & wia gschmiad smai gonga is. grod bein easchdn lug is hoid a koana daschdiggd vo de. & wiass donn nu gmoad a homd, es soiz an bong um mi ume mocha & eng vo mia ned bflanzn lossn, wei des, wose sog & wia es eng vaglinggad, wa gfeale, [b] des hod an fassl donn scho an bom duachegrennd. dass owa iwahaubsd koan scheniara homd, weisse e nu boid gnua aussaschdoin wead, das vo gfeale bei mia iwahaubd koa red sei ko, des is fia mi nu de gressde sauarei. es kundd owa a leichd sei, dass a onxd voa an sechan homd, dea eana dwoaheid sogd. wonns owa des is, donn wa i da lezzd, deass ned zuagab, das sei gredad do wos exdrex is, a wonn des, wose sog, ned eanan gschmo hod.


Diese nämlich, wie ich behaupte, haben gar nichts Wahres geredet; ihr aber sollt von mir die ganze Wahrheit hören. Jedoch, ihr Athener, beim Zeus, Reden aus zierlich erlesenen Worten gefällig zusammengeschmückt und aufgeputzt, wie dieser ihre waren, keineswegs [cl sondern ganz schlicht werdet ihr mich reden hören in ungewählten Worten. Denn ich glaube, was ich sage, ist gerecht, und niemand unter euch erwarte noch sonst etwas. Auch würde es sich ja schlecht ziemen, ihr Männer, in solchem Alter gleich einem Knaben, der Reden ausarbeitet, vor euch hinzutreten.

i drauma scho song, das bei eana koa oazex woas wöaddl dabeiquen is. bassz auf, leidl, i wea enx bfeigrod äs xichd eisong, wiass wiaggle is. vo mia griagz des zhean, wosma grod einfoid, ned grod a so a sches xogarad wia vo de ondan. & i wea a ned long bei de sehen schbrich umanodaglaum {c}, wei i woass, dase rechd ho, & wos ondas brauchze koana vo mia eawoaddn. wei des wa jo nu des schena, leidl, wonne iazd auf meine oin dag a aufoamoi mid so labbesche danz daheakammad, wia wonne nu a gloana bua wa.


Indes bitte ich euch darum auch noch sehr, ihr Athener, und bedinge es mir aus, wenn ihr mich hört mit ähnlichen Reden meine Verteidigung führen, wie ich gewohnt bin auch auf dem Markt zu reden bei den Wechslertischen, wo viele unter euch mich gehört haben, und anderwärts, [d] daß ihr euch nicht verwundert noch mir Getümmel erregt deshalb. Denn so verhält sich die Sache. Jetzt zum erstenmal trete ich vor Gericht, da ich siebzig Jahre alt bin; ganz ordentlich also bin ich ein Fremdling in der hier üblichen Art zu reden.

bassz auf, leidl, oas mechddama scho ausdrong: wonnzma iazd a so zuaheaz, dengz eng amendd, iazd redda do a scho a so dahea wia am moagd bei de schdandia - wei duadd homdma jo do scho vui vo eng zuakead - oda woasgodwo sunsd, donn brauchz eng zweng den wiaggle ned [d] owedoa & dreiblean. des is nemle leichd eaglead: i ho scho an siebzga am bugl & schde owa heid seaschde moi voan grichd. & des gredad, des do hearin vabrochd wiad, is ned des mei. schdoiz eng iazd amoi via, i wa a wuidfremda, donn druggaz a a aug zua, wonne a so redad