Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

Dörr inspizierte die Felsspalte ganz genau. Er war allein. Direkt bei der Höhle querte ein hölzerner Steg den rauschenden Bach und am gegenüberliegenden Ufer lud eine Bank zum Verweilen ein. Dörr nahm darauf Platz und starrte auf die Felsspalte, die tief und steil nach oben verlief. Vielleicht hatte die Tat doch mit
irgendeinem Ritual zu tun, mit Strindbergs Hölle und dem Höllenfeuer?

Warum sollte sich sonst jemand diese Mühe machen, eine Leiche so weit zu schleppen und ausgerechnet hier zu verbrennen?

War es eine Hexenverbrennung oder eine andere Art religiöser Bestrafung? Dörr verwarf diese Theorie gleich wieder als absurde Gedankenspielerei und machte sich auf zum Museum. Eine Dame erwartete ihn dort. »Hauer Karl«, stellte sie sich vor. »Also doch eine Frau«, sagte Dörr halblaut vor sich hin, »noch dazu eine hübsche.«