Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

Sterne

Sterne sind jenseits
von Glück und Trauer

Unsere Trennung
diesseits
läßt hoffen

Nur im Diesseits
ist Hoffnung
für uns

Bei mir sind Gedichte Zeichen der Krise. Und ich stecke seit der Kindheit in Krisen. Gedichte sind der Versuch einer Klarstellung des Unklaren. Doch der Versuch stößt an Grenzen; dahinter, wo die Lösung wäre, kommt man nicht. Gedichte sind ein Spiel im Dunkeln; es führt im Kreis, weil alles dem Kreis untergeordnet ist. Gedichte verdunkeln im Klaren, weil sie sich zu nahe den Grenzen entlang bewegen. Jenseits dieser Grenzen ist der Tod, das heißt, dort endet auch die Sprache.

Das Schreiben von Gedichten ist der Versuch der Öffnung bei dem es bleibt.

(Franz Rieger, 1994)