Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

Am Anfang war das Wort und das Wort wird zuletzt Bild. Für Helga Eiterer ist das geschriebene Wort der zarte Stoff, aus dem sich die Welt zusammenspinnt. Scheinbar haltlose Fäden ergeben ein festes und zugleich unsichtbares Gewebe.

Dazwischen liegt er technisch-poetische Akt der exakt programmierten und dennoch reien, keinen merkbaren Regeln gehorchenden Verknüpfung.