Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung



Im Waldviertel ereignen sich unvorstellbare Dinge rund um den flanierenden Schriftsteller Humbert Cordi. Zunächst stürzt er sich in eine amour fou, dann versucht er mit den Forderungen seines Verlegers und seiner selbstmitleidigen Freunde zurechtzukommen. Wirklich brisant und lebensgefährlich wird die Geschichte allerdings, als Cordi einer rechts orientierten Partei in die Quere kommt. Militante Nationalsozialisten versuchen aus den Tiefen des Waldviertler Hochwaldes heraus Macht im Staate Österreich zu gewinnen. So wird aus der anfänglichen Liebesgeschichte ein Kriminalroman, der aber vom satirischen Ton, den wir seit "Schräglage" im Werk des Autors schätzen, bestimmt bleibt. Ein Lachen über unsere verquere Welt, das dem Leser mitunter im Hals stecken bleibt.