Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

Hrsg.: Kulturinitiative Weinsberger Wald
[Idee, Konzept & Fotos:] Georg Walter. Mit Texten von Othmar Pruckner, Othmar Zaubek, Herta Fischer und Gerald Fragner


"Wo wir sind ist oben." Die Waldviertler sagen´s mit Augenzwinkern und meinen dabei oben in Niederösterreich, oben im Hochland, oben, wo die Luft und die Gefühle ganz klar sind.

920 Porträts, entstanden bei zwei Fotoprojekten in Grafenschlag und Gutenbrunn, präsentieren Waldviertler Persönlichkeiten, Typen und Originale. Jedes dieser 920 Porträts erzählt seine Geschichte. Ein Fotobuch zum Schauen und Schmunzeln.


Rezensionen
NÖ-News: Eindrucksvoller Porträtband von Georg Walter

Neunhundertzwanzig Menschen auf 176 Seiten: Der Grafiker und Fotograf Georg Walter porträtiert in einem neuen Bildband seine Landsleute in ungewöhnlichen und überraschenden Posen. Er zeigt Schafzüchter und Biobäuerinnen, Blasmusikanten, Künstlerinnen, Straßenarbeiter, aber auch den Bierbaron, den Verleger und die Frau Landesrätin – in klassisch anmutenden Studioaufnahmen. Die Fotos entstanden zum Großteil bei zwei voneinander unabhängigen, groß angelegten Fotoaktionen in den kleinen Waldviertler Dörfern Grafenschlag und Gutenbrunn. Waren vorerst nur lokale „Events“ geplant, wurden die Ergebnisse bald als Kunstwerke neuen Stils erkannt. Die Kulturinitiative Weinsberger Wald begann vor einem halben Jahr an der Herausgabe des Porträtbands zu arbeiten, der Verleger Richard Pils („Bibliothek der Provinz“) nahm das Werk schließlich mit Freuden in sein Verlagsprogramm auf.

Georg Walter durchbricht mit seinem eindrucksvollen Fotoband alle gängigen Waldviertel-Klischees; er zeigt fröhliche, originelle und selbstironische Menschen. Er brachte seine Modelle dazu, sich selbst in sparsamer, aber gleichzeitig wirkungsvoller Weise zu inszenieren; niemand wurde in Rollen gezwängt, niemand „gecastet“ – was man den Fotos auch anmerkt. Jedes Bild lässt die ungezwungene Freude der „Models“ spüren; die Ansicht der Fotos macht einfach Spaß.

Texte des „trend“-Journalisten Othmar Pruckner sowie des Autors Othmar Zaubek ergänzen die eindrucksvollen Bilder und erzählen die Geschichte ihrer Entstehung.

(Rezension für: noe-news.at, [?])