Warenkorb
0€ 0

Vermeide allen Verdruss …

Leopold Mozarts Briefe an seine Tochter Nannerl ; von Salzburg nach St. Gilgen 1784 bis 1787

Paul Angerer, Leopold Mozart , Maria Anna Mozart

ISBN: 978-3-85252-813-7
21 x 15 cm, 298 S., zahlr. Ill., Notenbeisp.
€ 28,00
Lieferbar

In den Warenkorb

Top 10 im Webshop:

1. Hans-Peter Falkner: 890 gstanzln
2. Tamara Gillesberger: Hausapotheke für Energiearbeit
3. Franz Josef Stangl: Klosterzögling
4. Franzobel: Adpfent
5. Axel Ruoff: Apatit
6. Fritz Friedl: Wachau - Wein - Welt | Texte
7. Robert Streibel: Krems 1938 - 1945
8. Fritz Friedl: Wachau - Wein - Welt | Fotos
9. Markus Lindner: Schmelze
10. Jessica Huijnen: Impression, Der


Kurzbeschreibung

Leopold schreibt Briefe an seine Tochter Nannerl: er berichtet über die kulturellen Salzburger Aktivitäten, erweist sich wieder als kundiger Arzt bei den verschiedenen Leiden Nannerls, kümmert sich um ihr Fortepiano und um die Instrumente der Hofkapelle, tätigt Einkäufe für den St.Gilgener Haushalt, ist weiterhin politisch interessiert, berichtet Nannerl über die Tätigkeit Wolfgangs in Wien mit Auszügen aus seinen (leider teilweise verschollenen) Briefen, gibt Anweisungen für die Kindererziehung und berichtet über Begegnungen mit Musikern und sonstigen bedeutenden Persönlichkeiten.