Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

Hrsg. vom Lentos-Kunstmuseum Linz. Ausstellung und Katalog: Elisabeth Nowak-Thaller …


„Dem Mythos des Hasses stellt aber die Kunst den Mythos der Liebe gegenüber. Immer wird zwar die Notwendigkeit bestehen, Götter als Ewige zu denken, obwohl sie vergehen mit ihrer Zeit wie die tausendjährigen Reiche der Schwärmer. Doch nur die Liebe allein vermag es, die starren Züge der Maske der Ewigkeit mit der neu aus der Empfindung geschöpften Vermenschlichung beleben.

Also wird das Ebenbild des Menschen unsterblich aus wahrer Schöpfermacht. Dieses in anschaulicher Weise darzustellen, ist die fundamentale Aufgabe des Künstlers, wenn ich mich nicht täusche.“


(Oskar Kokoschka, Widmung zur Ausstellung in Linz 1951)