Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

Der Bär Jakob blättert im Bärenwortspielbuch. Darin entdeckt er einen Zaubärer. Ab sofort will Jakob auch ein Zaubärer sein. Er organisiert eine große Gala-Zaubär-Vorstellung / Gala-Zauber-Vorstellung für alle Waldtiere. Seine Lebensgefährtin, die Gehmöwe Gerda und seine Freunde helfen ihm dabei. Jakob ist sehr aufgeregt. Die Vorstellung beginnt, läuft aber bald aus dem Ruder. Dann jedoch geschieht etwas Ungewöhnliches ...

Das ist die Geschichte von einem Bären, der seine Bärufung findet, und von der Kraft der Liebe.


Rezensionen
Michaela Grames: Wie aus dem stinknormalen Bären Jakob ein magischer "Zaubärer" wird. (ab 5) (JD)

Wer schon den Vorgängerband dieses Buches, das "Bärenwortspielbuch" kennt, den wird es wenig überraschen, dass es hier nicht um einen Zauberer, sondern um einen "Zaubärer" geht. Denn genau dieses Bärenwortspielbuch fällt dem Bären Jakob in die Hände und bringt ihn auf eine wunderbare Idee - er möchte ein echter Zaubärer werden. Dass dies nicht so einfach ist, stellt sich alsbald heraus, und der ambitionierte Neo-Zaubärer fängt sich jede Menge Hohn und Spott seines Publikums ein, bis die Kraft der Liebe ihm hilft, seine Fähigkeiten zu entfalten.

Dieses wunderbare magische Bilderbuch erzählt von Freundschaft, Zueinanderhalten und der Kraft der Phantasie, und es eröffnet seiner Leserschaft eine farbenprächtige und zauberhafte Welt. Dieses Buch bietet viel Text zum Zuhören und farbenfrohe, hübsche Zeichnungen zum Anschauen. Kinder, die Gefallen an phantastischen Geschichten finden, werden an diesem Buch ihre Freude haben.

(Michaela Grames, Rezension in: bn.bibliotheksnachrichten, [?])


http://www.biblio.at/rezonline/ajax.php?action=rezension&medid=63753&rezid=28746