Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung


Rezensionen
M K:

In "Cäcilie" erzählt Angelika Kaufmann eine Geschichte in der Geschichte; in Wort und Bild schildert sie die Atelier-Atmosphäre und ihre Suche nach einer neuen Geschichte. Ein gestreiftes Stück Stoff auf einem Stativ inspiriert sie schließlich zur Geschichte über das Zebrakind Cäcilie, das in der Mittagshitze Afrikas einen aufregenden Traum hat. Am Schluss des Buches befindet man sich wieder im Atelier, es ist inzwischen Dunkel und die Vögel schlafen bereits.

Dieses phantasievolle und originelle Kinderbuch ist mit Klappseiten sowie einem Poster in der Mitte des Buches, am dramatischen Höhepunkt der Geschichte, ausgestattet.

(M. K., Rezension in: [?], 2006)