Warenkorb
0€ 0

Kurzbeschreibung

Ich heiße Anna. Ich war fünf, als sich diese Geschichte ereignete. Ich wohnte in einem kleinen Dorf mit nur wenigen Häusern. Ich war noch nie in der Stadt. Abends, wenn ich im Bett lag, versuchte ich mir die Stadt vorzustellen. Dann schlief ich ein und träumte. Eines Tages fuhr ich mit meiner Mutter in die Stadt. Die Häuser waren hoch, aber sie waren grau und häßlich. Sie standen dicht gedrängt und nirgends war Platz für Bäume oder Gras. Sogar der Himmel war grau. »Und wo spielen die Kinder?« fragte ich meine Mutter. »Es gibt Spielplätze!« antwortete sie. Dann stiegen wir in ein Taxi. Wir besuchten unsere Verwandten. Sie wohnen in einem großen grauen Haus. Ganz dicht daneben war ein ebenso graues und ebenso großes Haus, und daneben noch eines und noch eines. Alle Häuser sahen gleich aus. Eine Siedlung nennen es die Erwachsenen. Nach dem Essen sollten wir auf dem Spielplatz spielen ...