Warenkorb
0€ 0

Muriel Blaive


ist Historikerin und beschäftigt sich mit der kommunistischen und postkommunistischen Geschichte Zentraleuropas, insbesondere Tschechiens. 1999 schrieb sie ihre Dissertation an der EHESS in Paris bei Prof. Krzysztof Pomian. Seit 1992 lebt sie in Prag, Budapest und Wien. Am Ludwig Boltzmann Institut für Europäische Geschichte und Öffentlichkeit koordiniert sie das Forschungsfeld "Kommunismus". Sie ist Autorin des Buches Une destalinisation manquée. Tchécoslovaquie 1956, Brüssel: Complexe 2005 (in tschechischer Sprache erschienen als: Promarnená prilezitost. Ceskoslovensko a rok 1956, Prag: Prostor 2001).


Bücher

Grenzfälle

ISBN: 978-3-85252-796-3
21 x 15 cm, 272 Seiten
€ 24,00
Momentan nicht lieferbar