Warenkorb
0€ 0

Alexandra Millner


Mag.a Dr.phil., geb. 1968, Studium der Germanistik und Anglistik in Wien und Aberdeen, 1994 –1997 Universitätslektorin in Rom, lebt als Literaturwissenschaftlerin, -kritikerin und Lehrbeauftragte der Universität in Wien. Dissertation über das Spiegelmotiv in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur; wissenschaftliche Mitarbeit an FWF-Forschungsprojekten über die Kulturen und Herrschaftsverhältnisse in Österreich-Ungarn 1867–1918, zahlreiche Publikationen über die Literatur von Frauen und Genderfragen in der späten Habsburger Monarchie sowie über deutschsprachige Gegenwartsliteratur. Zuletzt erschienen: Mehr oder Weininger. Eine Textoffensive aus Österreich/Ungarn. Wien: Braumüller 2005 (Hg. gem. m. Amália Kerekes, Magdolna Orosz, Katalin Teller); Frauenbilder, feministische Praxis und nationales Bewusstsein in Österreich-Ungarn 1867–1918. Tübingen: Francke 2006 (Hg. gem. m. Waltraud Heindl, Edit Király).


Bücher

Von Alpha bis Zirkular

ISBN: 978-3-902416-12-4
21 x 15 cm, 194 S., Ill.
€ 20,00
Lieferbar
Bestellen